Lukas Fischer – An Bord seit April 2018

Mein Weg zur Freien Presse war schon immer recht kurz, schließlich ist der Briefkasten ja nicht weit weg. Im beruflichen Sinne war für mich früh klar, dass ich eines Tages schreiben möchte – da bot sich das Volontariat hier natürlich perfekt an. Nach Abitur und Studium landete ich dann also bei der Freien Presse.

Wenn ich nicht bei der Freien Presse gelandet wäre, dann hätte ich unter irgendeiner Brücke sicherlich noch ein lauschiges Plätzchen gefunden. Oder ich hätte nach einer anderen Arbeitsstelle gesucht. Wahrscheinlich eher Letzteres.

Mein erster veröffentlichter Artikel kommt aus der Kläranlage. Es war mein erster Tag in einer Redaktion und die Chemnitzer Abwasserreinigungsanlage informierte gerade an jenem Tag aufgrund eines anstehenden Jubiläums über ihre Arbeitsweise. Immerhin: Es hat nicht gestunken.

Wenn ich Chefredakteur wäre, dann hätte ich nicht nur mehr Geld, sondern auch mehr Stress. Erstmal sollte ich aber richtig das Handwerk lernen – danach können wir gern nochmal darüber reden.

Wen ich am liebsten mal interviewen möchte: Michael Schumacher. Schon von Kindheit an bin ich großer Formel-1-Fan und Schumi war stets mein Idol. Außerdem würde ich mit dem Interview über Nacht berühmt werden, schließlich hat man seit seinem Skiunfall leider nichts mehr von ihm gehört.

Mail an Lukas Fischer

Twitter: @MirdoWu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: